Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is only available in German
Show image information

VEMINT

Das Projekt VEMINT ist ein Kooperationsprojekt der Universitäten Kassel, Lüneburg, Paderborn und der TU Darmstadt und wurde in 2003 an der Universität Kassel als Projekt "Multimedia-Vorkurs Mathematik" initiiert und seit 2004 unter dem Titel VEMA als Kooperationsprojekt zwischen Kassel und Darmstadt fortgesetzt. Mit dem Wechsel von Prof. Dr. Biehler an die Universität Paderborn und dem Wechsel von Prof. Dr. Hochmuth an die Leuphana Universität Lüneburg wurde das Projekt um zwei weitere Kooperationspartner erweitert. 2012 erfolgte die Umbenennung zu VEMINT.
In VEMINT wurde ein vorkursbegleitendendes Skripts auf multimedialer Basis erstellt, das als inhaltliche Basis der regelmäßig stattfindenden Vorkurse an allen vier Standorten dient, aber auch zum selbstständigen Aufarbeiten mathematischer Defizite genutzt werden kann. Damit erhalten die StudienanfängerInnen die Möglichkeit, in ihrem eigenen Lerntempo die Inhalte zu vertiefen, gleichzeitig erlaubt der modulare Aufbau des Multimedia-Skript auch die Nutzung als studienbegleitendendes Nachschlagewerk. Das Material ist sowohl auf CD als auch in Form von SCORM-Modulen verfügbar und kann somit auch in unterschiedliche Lernplattformen eingebunden werden. Für Moodle wurden in einem angelagerten Projekt darüber hinaus diagnostische Vor- und Nachtests erstellt, die die StudienanfängerInnen in der Selbsteinschätzung und in der Gestaltung des selbstregulierten Lernens unterstützt.
Zur Qualitätssicherung erfolgen regelmäßige Evaluierungen, die einerseits zur ständigen Verbesserung und Weiterentwicklungen des interaktiven Skripts, andererseits auch zur Weiterentwicklung und Beforschung neuer Kursszenarien genutzt werden.

Homepage: www.vemint.de

Further information:

The University for the Information Society