Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

studiVEMINT

Das Projekt studiVEMINT hat einen E-Learning-Kurs für das selbstständige Wiederholen oder neu Lernen der Schulmathematik entwickelt, der auch im Rahmen von Vorkursen im blended-learning Format eingesetzt werden kann.

Die Lernmaterialien dienen zur Unterstützung des Übergangs von der Schule zur Hochschule. Sie zeichnen sich dabei durch eine gründliche und nachvollziehbare Entwicklung der mathematischen Inhalte, eine klare inhaltliche und einheitliche Struktur der Lerneinheiten sowie die Einbindung von verschiedenen multimedialen Elementen aus. Der komplette Kurs steht bereits unter www.studifinder.de sowie www.studiport.de frei zugänglich für alle Interessierten zur Verfügung.

Die Lerneinheiten von studiVEMINT stellen eine Weiterentwicklung der seit über einem Jahrzehnt erprobten, kontinuierlich evaluierten und weiterentwickelten Vorkursmaterialien des VEMINT-Projektes dar. Einige Einheiten wurden neu entwickelt.

Die 13 Lerneinheiten decken alle Themengebiete der Schulmathemtik ab, die für den Einstieg in mathematikhaltige Studiengänge an den Universitäten und Fachhochschulen notwendig sind. Die Strukturierung orientiert sich an den Studichecks (...), die zum Selbsttest Studieninteressierten und Studienanfängern zur Verfügung stehen. Dort festgestellte Lücken können in einem direkten Einstieg in das Lernmaterial geschlossen werden.

Das Design beruht auf

  • Anforderungen durch die Studichecks Mathematik,
  • Didaktische Analysen zu Defiziten im Übergang Schule - Hochschule,
  • dem Mindestanforderungskatalog der COSH-Gruppe (Version 2.0),
  • den Bildungsstandards und Kernlehrpläne aus NRW und
  • den Erfahrungen und Materialien aus dem VEMINT-Projekt.

Zur Förderung des mathematischen Verständnisses werden im Kurs die Inhalte schrittweise und aufeinander aufbauend erklärt. Im Vordergrund stehen

  • ein Verständiger Umgang mit Begriffen und das verständige Üben von Verfahren,
  • das Erklären der Mathematik,
  • die Aufbereitung der Schulmathematik im Hinblick auf Mathematik an der Hochschule,
  • die Berücksichtigung verschiedener Lerntypen (unterschiedliche Begründungstiefe, Einsatz interaktiver Visualisierungen),
  • die Berücksichtigung fachdidaktischer Erkenntnisse und
  • die „Intros” als motivierende Kurzeinstiege in ein Thema (ca. 45 Minuten Lernzeit).

Aussagen und Verfahren werden auf verschiedenen fachlichen Niveaus begründet und bewiesen, sodass eine Aneignung mit verschiedener Begründungstiefe abhängig vom Interesse und zukünftigem Studiengang möglich ist. Durch diese Eigenschaft eignen sich die Lerneinheiten aus studiVEMINT neben der Wiederholung auch besonders gut zur Vorbereitung auf die Hochschulmathematik.

Das Projekt wird vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Didaktischer Aufbau der Lerneinheiten

Der Kurs beinhaltet für 13 verschiedene Wissensgebiete sowohl ein kurzes Modul, genannt Intro, als auch ein langes Modul, genannt Lerneinheit.

Intros

Im Intro wird ein Querschnitt über das Wissensgebiet anhand einer interessanten Einstiegsaufgabe gegeben. Es hat eine kurze Bearbeitungszeit von ca. 30 bis 60 Minuten. Damit ist den Lernenden eine Möglichkeit gegeben, in relativ kurzer Zeit einen Überblick über das Gebiet zu bekommen und zugleich einschätzen zu können, ob große Wissensdefizite vorliegen.

Lerneinheiten

Die Lerneinheiten können unabhängig von den Intros bearbeitet werden und sind thematisch in Kapitel unterteilt. Jedes Kapitel hat die Struktur Übersicht, Hinführung, Inhalte mit Erklärungen, Aufgaben, Anwendungen, Inhalte kompakt und Ergänzungen. Diese Struktur ermöglicht es, unterschiedliche Lernwege zu gehen. So kann man etwa mit den Aufgaben und Anwendungen beginnen und die mathematischen Erklärungen der Inhalte nur nach Bedarf ansehen, oder mit den Erklärungen der Inhalte anfangen und danach die Aufgaben lösen.

Die Lerneinheiten gehen in ihrer Begründungstiefe und Formulierungspräzision teilweise über die Schulmathematik hinaus und unterstützen so die Vorbereitung auf die Hochschulmathematik. Weiterführende Inhalte und Begründungen können auf Wunsch eingeblendet werden, sodass die Lernenden selbst entscheiden, wie intensiv sie ihr Wissen vertiefen möchten.

Aufgrund der Vielfältigkeit des Materials – Intro und Lerneinheit, Auswahl verschiedener Lernwege innerhalb der Lerneinheiten, Selbstbestimmung der vermittelten Wissenstiefe – lässt sich der Kurs auf die individuellen Bedürfnisse der Lernenden anpassen.

Das Team

studiVEMINT ist ein Teil des VEMINT Projektverbundes und damit ein Projekt des khdm.

Projektmitarbeiter:

  • Prof. Dr. Rolf Biehler
  • Dr. Yael Fleischmann
  • Dr. Alexander Gold
  • Tobias Mai

Ehemalige Mitarbeiter:

  • Dr. Dorothea Wilms
  • Christoph Colberg
  • Daniel Christopher Heinrich
Sie interessieren sich für:

Info-Video zum Lernmaterial

Die Universität der Informationsgesellschaft